Donnerstag, 19. Mai 2016

Jazz For The Road

Ich hatte früher einen Lehrer im Deutsch-Leistungskurs. Der war ein alter '68er-Student, lebte in einer Wohngemeinschaft und trank Rotwein. Er schrieb ein Gedicht mit dem Titel "Free Jazz". Es ging um das ausgelassene Vogelgezwitscher an einem Frühjahrsmorgen. Ich denke oft an diesen Text von Theo. Fast jeden Morgen.

Wenn ich im Free Jazz zu einer neuen Reise aufbreche, liegen rund 1.000 Kilometer Autobahn vor mir. Einem tollen Urlaub gehen immer diese endlosen Stunden voller Langeweile voraus, doch wenn ich mich vor Ort auf eigenem Bike frei bewegen will, muss ich da durch.

Ich beschließe also, die Fahrt etwas interessanter zu gestalten und greife die Idee meiner Freundin Inga auf, Fotos zu festgelegten Songtiteln unter einem bestimmten Motto zu schießen. Ich nehme meine CD "Jazz For The Road". Die Tour soll swingig und groovy sein und spontane Interaktionen ("Call and Response" genannt) verkürzen mir die Zeit. Auf den Rastplätzen steht mir am Ende mehr der Sinn nach Entspannung und Nahrungsaufnahme als nach einer Jagd nach tollen Motiven. So weite ich meine kleine Challenge auf den gesamten Urlaub aus. Hier die Ergebnisse:

1. Road Song


2. Drive Time


3. Mystic Voyage


4. Cast Your Fate to the Wind


5. All Around the World


6. Feels Like Heaven

7. Wes' Coast Swing


8. Bumpin' on Sunset

9. Groovin'

10. Cadillac Jack


11. High Steppin'

12. See See Rider


13. Bright Lights

14. Brooklyn Breezes

15. Ain't no Stoppin'

16. Miles Away

Wie findet Ihr es?



Kommentare:

  1. Ich finde es großartig. Bei mir läuft auch viel über Musik. Es ist mir bei Ereignissen, wie Reisen, im Vorfeld die richtige Musik zu hören. Und ja, beim Fotografieren ist sie auch hilfreich. Da fließt dann viel von der Melodie und dem Text in das Bild ein. Mitunter bringt mich so etwas auch erst auf Ideen.
    Wenn ich was mit Video mache, dann ist meist vorher schon die Musik dazu da.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich freue mich, dass Du es magst :-)

      Löschen
  2. Klasse. Die Idee ist einfach großartig.
    Und deine Umsetzung gefällt mir auch sehr gut.

    Ja, es läuft auch bei mir viel über Musik. Manchmal schießen beim Motorradfahren auch einfach Lieder in meinen Kopf und ich fange an in Gedanken mitzusingen oder mitzusummen. Der Traumprinz singt und pfeift durchaus beim Fahren. Sehr lustig manchmal.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine großartige Idee... Dicker Daumen hoch! Ich nehme immer mal wieder Songtexte zur Inspiration für's Blog-Futter, singe unterm Helm, auf dem Fahrrad und unter der Dusche.

    Hmmm, eine Hitliste mit Bildern... fast schon eine Challenge wert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich dieses Jahr erstmal zum FotoMarathon Hamburg angemeldet (mal googln). Keine Ahnung was mich da erwartet - bestimmt sehr viele Profis. Aber ich stelle mich einfach der Herausforderung, weil ich mich auch verbessern will. Und am Ende macht es bestimmt riesig Spaß :-)

      Löschen
  4. Liebste Polly,
    das sind super tolle Bilder geworden! <3
    Ich finde, die Bilder passen gut zu den Titeln, und es sind schöne und interessante Motive! Auf die Tanz-Schritt-Spuren muss man auch erstmal kommen! :)
    :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Polly, das hast du super gemacht, ich mag deine Fotos

      Gruß Hansi

      Löschen
    2. Hey Hansi! Lieben dank und Grüße an den Bodensee! :-)

      Löschen
    3. Hey Hansi! Lieben dank und Grüße an den Bodensee! :-)

      Löschen